Haftmaterialien aus Graspapier
Abbildung: Graspapier-Haftmaterial – Die Nachfrage nach ökologischen Lösungen für den Etikettendruck steigt spürbar. Dem entspricht das neue Graspapier-Haftmaterial von VPF. Gras wächst mehrmals im Jahr nach und ist bei der Papierherstellung besonders umwetlfreundlich.

VPF BRINGT INNOVATIVES HAFTMATERIAL AUS GRASPAPIER AUF DEN MARKT

Sprockhövel, November 2018

Umweltfreundliche Herstellung, Hochwertige Anmutung

Vorteile wie Heu verspricht die selbstklebende Ausrüstung eines neuartigen Graspapiers, mit der die VPF GmbH & Co. KG ihr Produktportfolio um ein besonders nachhaltiges Material erweitert. Dank seiner ökologisch hochwertigen Anmutung eignet es sich vor allem für den Etikettendruck für anspruchsvolle Erzeugnisse der Lebensmittel-, Getränke- und Kosmetikbranche.

Die Schonung von Umwelt und Ressourcen spielt für die VPF bei der Entwicklung von neuen Haftverbunden eine wichtige Rolle. Dem kommt entgegen, dass nun auch innovative Papiersorten verfügbar sind, bei deren Herstellung der nachwachsende Rohstoff Gras zum Einsatz kommt. Der Frischfaseranteil dieser Papiere beträgt 50 Prozent. Daraus ergibt sich als ein wesentlicher Vorteil die deutliche Reduzierung des bei der Produktion benötigten Brauchwassers. So wird laut Hersteller pro Tonne Grasfaserstoff nur noch knapp ein Liter Wasser benötigt – statt 6000 Litern Wasser pro Tonne bei der konventionellen Herstellung von Holzzellstoff. Daraus folgert eine signifikante Energieersparnis und damit einhergehend die Reduktion von CO2-Emissionen. Das Graspapier ist in einer Grammatur von 95 g/m2 erhältlich, recyclingfähig, kompostierbar und FSC-Mix zertifiziert. Es ist für den direkten Lebensmittelkontakt zugelassen.

Erhältlich für permanente und ablösbare Anwendungen

VPF rüstet das Graspapier standardmäßig mit zwei Klebstoffen aus. Für permanente Anwendungenkommt der Dispersionsacrylat-Klebstoff 958 zum Einsatz, der für enge Radien und eine Vielzahl von Untergründen bestens geeignet ist. Der Allround-Klebstoff ist zugelassen fürdirekten Lebensmittelkontakt. Für ablösbare Anwendungen verwendet VPF den in der Branche etablierten Klebstoff 987 – rückstandslos ablösbar von einer Vielzahl von Substraten und ebenfalls auf Dispersionsacrylatbasis. Die Auswahl der Klebstoffe erfolgte nach umfangreichen Migrations- und Alterungstests, die in den Laboren der VPF in Sprockhövel durchgeführt worden sind. Das Graspapier 95 g (VPF 20727) ist mittels konventioneller Druckverfahren gut bedruckbar. DIN A4 Muster und Musterrollen sind sofort lieferbar.

PDF DOWNLOAD
BILD DOWNLOAD

Über VPF

Seit 1967 begleitet und prägt die VPF GmbH & Co. KG als Ideengeber, Partner und Problemlöser den europäischen Markt für Haftverbunde und selbstklebende Beschichtungen. Langjähriges Know-how, modernste Produktionsanlagen sowie ein ständiger Fokus auf den Bedarf von Kunden und Märkten sind Grundlage für die Entwicklung innovativer Lösungen für Papier- und Folienanwendungen aller Art – in kompromisslos guter Qualität.

Unternehmenskontakt

Kai Klimek
VPF-Veredelungsgesellschaft mbH für Papiere und Folien & Co. KG
Harkortstraße 14 – 16, 45549 Sprockhövel (Germany)
Tel +49 (0)2339 1205-40, kai.klimek@vpf.de

Pressekontakt

Jürgen Sterzenbach
SINNDESIGN Unternehmenskommunikation
Hartblick 5, 51429 Bergisch Gladbach (Germany)
Tel +49 (0)2204 205443, vpf@sinndesign.de